Skip to content

SinnesPhänomene

Mit seiner Aktionsausstellung SINNESPHÄNOMENE lädt das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne Kassel vom 28.04 bis 22.06.2008 in das Verwaltungsgebäude der GWG der Stadt Kassel, Neue Fahrt 2, ein.
In der Ausstellung mit 15 verschiedenen Erfahrungs- und Experimentierstationen zum Lauschen, Schauen, Tasten, Balancieren.... stehe ich als Besucher ganz im Mittelpunkt. Es geht um die erstaunlichen Phänomene und Möglichkeiten meiner eigenen Wahrnehmung und damit um das Verhältnis zu meiner Umwelt.

Die Ausstellung SINNESPHÄNOMENE setzt ausschließlich auf einfache, nachvollziehbare Erfahrungsobjekte. Es kann tief unter die Haut gehen, den Klang eines Gongs nicht nur mit den Ohren zu hören, sondern am ganzen Körper und im Raum zu spüren, wie die Luft vibriert oder im Barfußgehen den Untergrund mit den Füßen zu be-greifen.

Als neues Highlight im Programm wird es einen Dunkelgang geben, wo die Besucher im Erleben des „Nicht-Sehens“ den Wert von Tasten und Hören ganz neu entdecken und erleben können.

Geöffnet für Einzelbesucher ist die Ausstellung an Sonn- und Feiertagen von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Der Eintritt beträgt 4,- / 3,- €. Montags bis samstags kann die Ausstellung von Schulklassen, Kinder-, Jugend- ,und Erwachsenengruppen nach Voranmeldung besucht werden. Hier werden Workshops und Führungen angeboten.

Info:
www.erfahrungsfeld-kassel.de
info@erfahrungsfeld-kassel.de
Tel. 0561-6029170

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen