Skip to content

Wer macht die kassel-zeitung?

Alle Beiträge kommen von Autorinnen und Autoren, die sich einfach angemeldet haben, und loslegten. Es gibt keine zentrale Redaktion, jeder ist selbst verantwortlich. Hier ist ein besonders guter Platz für Inhalte, die man in einer kommerziellen Zeitung nie finden würde, für Experimente, Persönliches, für Meinung, die eigene.
Ob Sie sich kommentierend auf Lokalpolitik stürzen wollen, fotografisch aus der Stadt berichten oder über den alltäglichen Wahnsinn im Supermarkt - hierfür ist genauso der richtige Ort wie für den Bericht aus Ihrer Bürgerinitiative.

Scheuen Sie sich nicht davor, Provisorisches und Unfertiges zu veröffentlichen. Wir sind nicht "Die Zeit". Sie kriegen nicht mehr als vier Zeilen hin? Schreiben Sie drei!

Wenn Sie nicht selbst schreiben wollen, dann würden wir uns sehr über Hilfe bei den Veranstaltungen freuen, hier gibt es wöchentlich Quellenmaterial, aus dem nur in die Zeitung kopiert werden muß - vielleicht möchten Sie hier helfen? (Hier hat der Wegzug unseres Autors Ottmar eine große Lücke hinterlassen!).

Offene Fragen? Gern hier in den Kommentaren! Viel Spaß! (Deswegen bin ich dabei ;)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Martin Reuter am :

Ich kündige noch eine Frühjahrsoffensive zur Frage an, warum Menschen, die einen PC besitzen und einen etwas anderen Äußerungsbedarf verspüren, die Schwelle zur Öffentlichkeit immer noch so hoch sehen. Dieses Medium ist einfach unglaublich und wird niemals von den Professionellen imitiert werden können. (Höchstens übertroffen durch Obszönitäten wie Videos von Autounfällen und dergleichen. Hauptsache nah dran am Horror...)

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen