Skip to content

Wellenlänge für baltische Streicher

Chordos macht grad mal Pause
Das Chordos Quartett spielt morgen, Freitag 15.02. um 20 Uhr in der Lutherkirche neue Musik aus Litauen und die Uraufführung des 7. Streichquartettes von Viera Janárčeková.
Litauische Komponisten bringen einen unverwechselbaren Ton in die Europäische Musik, – die besondere Landschaft, Licht, Charakter, baltische Tradition schwingen in ihren Werken mit. Das Streichquartett Chordos aus Vilnius widmet sich seit seiner Gründung im Jahr 1997 der Interpretation alter litauischer Musik und auch der stilistisch treuen Wiedergabe von Barockmusik. Sein Schwerpunkt liegt jedoch auf der Vermittlung von zeitgenössischer Musik.
Das Quartett spielt Werke der litauischen Komponisten Onute Narbutaite, Raminta Serksnyte, Algirdas Martinaitis. Den Brückenbogen Ost-West bildet die Uraufführung des 7. Streichquartetts von Viera Janárčeková.

Ieva Sipaityté - 1.Violine
Vytautas Mikeliunas - 2.Violine
Robertas Bliškevicius - Viola
Mindaugas Backus - Violoncello

Vor zwei Wochen haben Viera Janarcekova und das Chordos Quartett gemeinsam das 7. Streichquartette in Vilnius (Litauen) geprobt. Wir waren beeindruckt von der Kraft, Intensität und dem Können des Quartetts.
www.chordos.com

Eintritt 12 €
ermäßigt 8 €


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen