Skip to content

Neue Regiotramverbindungen gezielt vermarkten

Die neu geschaffene Anbindung der Regiotram ans Auestadion muss nach Ansicht der Vorsitzenden der Kasseler Rathausfraktion der Grünen, Karin Müller, gezielt vermarktet werden, um die bequeme und umweltfreundliche Anreise zu Sportveranstaltungen bekannt zu machen und zu verbessern.
Sowohl für die Spiele des KSV Hessen Kassel und der Kassel Huskies als auch für die Handballspiele der Melsunger böte die Regiotram nun nach der Schaffung des Stichgleises am Auestadion eine exzellente Anbindung.

„Die neuen Chancen für eine direkte Anbindung der Regiotram an die zentralen Sportveranstaltungen in Kassel sind bisher in der Diskussion viel zu kurz gekommen. Deshalb setzen wir Grünen uns dafür ein, dass der NVV und die KVG die neuen Möglichkeiten der Regiotramanbindung an die Sportveranstaltungen offensiv zu vermarkten. Zudem sollten entsprechende zeitlich abgestimmte Sonderfahrten die Attraktivität der Anreise aus dem Umland zu Sportveranstaltungen in Kassel erhöhen. Denn viel besser geht es nicht mehr, wenn man direkt vor die Tore des Stadions und der Eissporthalle ohne Parkplatzsuche fahren kann“, so Karin Müller. Vor allem in Verbindung mit Kombitickets, bei denen der Fahrpreis bereits in den Eintrittskarten enthalten ist, erhöhe die Attraktivität der Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs zusätzlich. „Wir Grünen freuen uns, dass mit der neuen Anbindung der Regiotram ans Auestadion diese Möglichkeiten geschaffen wurden und hoffen, dass diese nun auch offensiv vermarktet und von den Bürgerinnen und Bürgern auch genutzt werden“, so Karin Müller.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen