Skip to content

Hintergründe der kassel-zeitung


Zum Download

Helmut Fligge, Mitinitiator der kassel-zeitung über die Idee, Hintergründe und die Zukunft des Gemeinschaftprojekts.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Klaus am :

Lieber Ricky,
ist ja alles ganz nett mit dem "Dschingel", aber ich merke, dass ich es ein bisschen zu lang finde, wenn ich es öfter hören tue.
Weiss nicht, ob es nur mir so geht...

Hans am :

Dieses Interview birgt natürlich einen "Hauch von Restrisiko" (Fligge) in sich. Wer von den beiden Senioren so ein bisschen was mitbekommen hat, fragt sich schon, ob ihnen ein Redakteur der HNA oder ein Pressesprecher der Stadt ein Schlafmittel eingegeben hat?
Technischer Hinweis: Beim Interview sollte, wenn Justierung nicht möglich, wenigstens der Interviewte besser zu verstehen sein.
Die Länge, Herr Klaus, hätte natürlich durch Herausschneiden der Fragepausen gekürzt werden können; da die Zeitung aber auf "Vielfältigkeit" (Weber) setzt, wäre das natürlich ein Eingriff ins Spontan-Kreative gewesen...

herr klaus am :

... ich bezog mich auf die Länge des "Dchingels", den Herr Weber voranstellte.

Hans am :

nein, Herr Klaus, Sie bezogen sich auf das "es": "ich es ein bisschen zu lang", und "ich es länger höre". Hätten Sie ihr Objekt genauer benannt - ja, was dann?

Klaus am :

... na wenn ich das Dschingel länger höre, was denn sonst? Oder ist es der Dschingel, Herr Germanist? Da ließe ich mich gern belehren. Ist eh doof mit dem Denglisch...

Hans am :

hatte keine Ahnung, dass man über 23 Minuten lange Sprachbeiträge ausschließlich auf Dschingels und deren Länge hin anhören kann. Da schrumpft jedes Es zusammen! - Meine germanistischen Kenntnisse schrumpfen natürlich ebenfalls im Angesichte einer Sprache der Ausländer/atlantischen Freunde, für die sehr vieles sächlich ist, was ich bestenfalls als männlich einstufen würde. Ich grüße also an diesem "jingle-jangle morning"!

Reinhold Weber am :

Bitte Hans, was ist denn 'Restrisiko' und bitte Hans, wenn sie schon alles wissen, müssen es andere noch lange nicht wissen und bitte Hans was hat das Herausschneiden von Fragepausen mit 'Vielfältigkeit' oder auch nicht zu sein - Blasen blubbern lassen oder wie ... ich will ein Fisch im Wasser sein?

Hans am :

"Restrisiko" ist ein Zitat aus dem Gespräch, und das ist, wie man heute so sagt, 'uninspiriert'. Bisschen was Frisches bitte!

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen