Skip to content

„In unserem Amerika hat die Zukunft schon begonnen“ - Weltempfänger Podcast + Übersetzung

Neue soziale Bewegungen, Ideen für die Zukunft und Konzepte für das „Gute Leben“ - Lateinamerika-Experte Enrique Catalan zu Gast im „Weltempfänger“. Ein "Spaziergang" durch die jüngere Geschichte des Subkontinents.
Übersetzung Weltempfänger spezial in spanischer Sprache vom 30. August im Freien Radio Kassel.
Und hier die am 11. Juli aufgezeichnete Sendung im Original (ohne Musik):


Download: 2012-07-11-americalatina-musiklos.mp3


"„In unserem Amerika hat die Zukunft schon begonnen“ - Weltempfänger Podcast + Übersetzung" vollständig lesen

Erneuerbare: "Machtwechsel von den vier Konzernen zu ganz vielen Investoren nicht aufzuhalten"



Download: 2012-08-30-energieinnovation-becker.mp3
Aufstieg der Erneuerbaren, Rekommunalisierung und der damit zwangsläufig verbundene Abstieg der Stromkonzerne: Für Dr. Peter Becker sind das drei parallel stattfindende Prozesse, die einen Machtwechsel von den vier "Großmächten" zu einer demokratischen und politisch motivierten Energieversorgung einläuten.
Nach seinem kurzweiligen Vortrag zur Entwicklung der Stromkonzerne von ihren Anfängen bis in die Gegenwart während des Nordhessischen Energieinnovationstages, der am 30. August unter dem Motto "Kunst und Technik in Wolfhagen" stattfand, ließ sich Dr. Peter Becker zu einem kurzen Interview hinreissen. Klaus Schaake sprach mit dem Autor des Buches "Aufstieg und Krise der Stromkonzerne".

Malen fürs Klima: Cartoon-Workshop für Jugendliche



Download: 2012-08-26-klimax01.mp3



Download: 2012-08-26-klimax02.mp3

"Mit diesem Workshop haben wir etwas ganz Neues ausprobiert", freuen sich die InitiatorInnen des Wochenend-Workshops KlimaX. Frierst Du noch? - oder schwitzt du schon?
Das ernste Thema Klimawandel verbunden mit den parodistischen Spitzen des Cartoons - und Jugendliche, die dabei den Stift in der Hand halten.
"Malen fürs Klima: Cartoon-Workshop für Jugendliche " vollständig lesen

Keine Panzer aus Kassel nach Saudi-Arabien

Demo am 31. August in Kassel (Beginn 13:30 Uhr am Opernplatz, Schlusskundgebung vor dem Werkseingang von KMW, Wolfhager Str.)
Dokumentation Pressemeldung: Demonstration und Kundgebung anlässlich des Antikriegstags in Kassel
Kassel, 27. August 2012 – Zur bevorstehenden Demonstration in Kassel gegen Rüstungsexporte erklärte der Sprecher des Kasseler Friedensforums auf einer Pressekonferenz:
Als vor über einem Jahr bekannt wurde, dass der Bundessicherheitsrat einem Export von Leopard-2 A7+ nach Saudi-Arabien grundsätzlich zugestimmt habe, erhob sich bundesweit lautstarker Protest. Dieser Waffendeal mit dem absolutistisch regierten sunnitischen Gottesstaat widerspricht nicht nur jeder Moral und jedem politischen Anstand, sondern auch den Rüstungsexportrichtlinien, die sich die Bundesregierung selbst gegeben hat. Dort heißt es: "Keine Panzer aus Kassel nach Saudi-Arabien" vollständig lesen

Bürgerbegehren in Homberg sei ungültig oder Die willigen Helfer

Auch in Homberg (Efze) sind ausreichend Unterschriften für ein Bürgerbegehren gesammelt wurden. Danach sollen die Bürger selbst entscheiden, ob das Kasernengelände von der Stadt gekauft werden soll oder nicht. Die tatsächlichen Kosten und Risiken sind groß und unübersehbar. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat die Aufgabe das Gelände zu verkaufen, sie will es so schnell wie möglich veräußern. Eine Mitarbeiterin sagt gegenüber der HNA vor einem Monat „Es fallen riesige Kosten an und wir wollen es los werden.“
Angesichts solcher offenherzigen Aussagen fühlten sich die Homberger nur bestätigt und zeichneten das Bürgerbegehren mit.
Fristgerecht wurden die Unterschriften überreicht, die Verwaltung hat geprüft und gezählt. Es sind weit mehr Unterschriften zusammengekommen als notwendig sind.
Dann lud der Bürgermeister die Vertreter der Initiative zur Magistratssitzung und präsentierte zwei Anwälte, die das Bürgerbegehren wegen formaler Fehler als unzulässig erklärten, es gäbe keinen Ermessensspielraum, Magistrat und Stadtverordnetenversammlung müssen das Bürgerbegehren ablehnen. CDU und SPD waren ohne jede weitere Prüfung, ohne das Papier gelesen zu haben derselben Meinung.

Und was sind die formalen Fehler?
"Bürgerbegehren in Homberg sei ungültig oder Die willigen Helfer" vollständig lesen

Weltempfänger spezial: Lateinamerika - in Spanisch

Donnerstag, 30. August, 21-22 Uhr, Freies Radio Kassel 
 Neue soziale Bewegungen, Ideen für die Zukunft und Konzepte für das „Gute Leben“: „In unserem Amerika hat die Zukunft schon begonnen“, so Lateinamerika-Experte Enrique Catalan. Er ist der Gast bei dieser Weltempfänger-Premiere: der ersten komplett spanischsprachigen Sendung dieser im April gestarteten Sendereihe.
Am 31.8. wird bei kassel-zeitung die Übersetzung ins Deutsche in Textform veröffentlicht.
"Weltempfänger" ist eine eine Ko-Produktion von Freiem Radio Kassel und Rundfunk Meißner. Zu hören im Freien Radio Kassel auf der UKW-Frequenz 97.8 per Kabel und 105.8 über Antenne in Kassel und näherer  Umgebung. 
Live-Stream via Internet: http://www.freies-radio-kassel.de/

Du weißt, daß du Techniker bist...

... wenn beim Gemüsereiben die Kaffeekanne mit aufgesetztem Filter zu wackeln beginnt, und du nicht etwa an einem anderen Tisch weiterarbeitest, sondern die Reibefrequenz variierst, um aus der Resonanz des schwingfähigen Systems der Kaffeekanne-Filter herauszukommen.

Freisprechanlage: Wir sind das Volk, oder nicht?

Birger Priddat (aus Witten und auch derzeit Konstanz) hat das vorgeschlagen: Ganz direkt über direkte Demokratie zu sprechen.
Morgen, Sonntag, 18-19 Uhr, live im Freien Radio Kassel.
Für Inwärtige, Auswärtige und Globale wäre auch der livestream zu benutzen (bei uns in der letzten Spalte unten anzuklicken), oder die Wdh. am Montag 11 Uhr.
Mit freundlichen Grüßen auch von Gertrud Salm...

29.8. - Freies Radio: Die Gedanken sind frei!

Die Gedanken sind frei! So betitelt Susan Hiller ihre Klanginstallation in der Neuen Galerie. Gleich an fünf documenta Standorten können Entdeckungslustige 100 Protest- und Folksongs mit Tiefgang aus funkelnagelneuen Wurlitzer CD-Musikboxen lauschen. Das Song-Spektrum folgt den Vorlieben der siebzigjährigen Künstlerin. Ein unvollständiges Archiv. „Die Gedanken sind frei“, dieses alte deutsche Volkslied, gesungen von Pete Seeger mit deutscher Titelzeile, feiert die Freiheit des Gewissens und bildet die verbindende Klammer für Hillers Songauswahl. Zu hören sind Lieder aus dem spanischen Bürgerkrieg (Ernst Busch), Balladen gegen die Lynchjustiz weißer Rassisten (Billie Holiday), Hymnen der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung (Bob Dylan) ...
"29.8. - Freies Radio: Die Gedanken sind frei!" vollständig lesen

Forstfeldgarten: "Ein typischer Zukunftspark"



Download: 2012-08-24-forstfeldgarten-wilkens.mp3

Michael Wilkens im Forstfeldgarten
Ein städtischer Park der neuen Art - einer den weitgehend die Menschen betreiben, die im Stadtteil leben - ist der vom Verein Essbare Stadt, piAno und der Mach-was-Stiftung initiierte Forstfeldgarten für Michael Wilkens von der Mach-was-Stiftung. Auf einer Brachfläche an der Söhretrasse ist auf einem Areal der städtischen Wohnungsbaugesellschaft GWG ein 5000 Quadratmeter großer Gemeinschaftsgarten entstanden, der einen neuen Identifikations- und Begegnungspunkt im und für den Stadtteil schafft.
Klaus Schaake sprach mit Michael Wilkens, ehemaliger Hochschullehrer am Fachbereich Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung der Universität Kassel und Gründer der Mach-was-Stiftung.

Mit dem Pubertist auf du und du...

Noch besser als Google - Papa!
15.02 Uhr, das Mobile macht mit einem Ton auf sich aufmerksam. Das genetische Vermächtnis meldet sich per Kurznachrichtendienst. "Hi. Warum geht der wikileaks Gründer asyltechnisch nach ecuador?"
"Weil sie ihm das offenbar angeboten haben und er keinen Nerv auf Inhaftierung wegen vorgeworfener, aber noch nicht geklärter sexueller Übergriffe hat. Musst du mal googlen. Gibt auch Verschwörungstheorien nach denen die Amis dahinter stehen", funke ich zurück.
Der Hinweis, selber mal zu recherchieren wird folgendermaßen kommentiert: "Ja hab grade nur ein iphone zu hand und weil ich weiß, das du gut informiert bist und mir erstmal die Kurzfassung reicht, bin ich mit der antwort vollkommen zufrieden.
Aber ich schaue es mir mal an later."
Für diese unerwartete Wertschätzung bedanke ich mich artig. "Bitte", schreibt der Pubertist großzügig um 15.13 Uhr.

Weltempfänger spezial-Podcast: documenta 13



Download: 20120804_Sendung_documenta13.mp3
Laden Sie unseren Podcast herunter, nehmen Sie sich ein Bier aus dem Kühlschrank, setzen Sie sich entspannt hin und sagen sie mal gute 45 Minuten einfach nichts!
Ein radiophoner "Spaziergang" mit Harald Kimpel. Der Kunstwissenschaftler, Kurator und documenta-Experte ist im "Weltempfänger" zu Gast und befragt zusammen mit Moderator Klaus Schaake die aktuelle Ausstellung, die ganz wesentlich von Widersprüchen lebt und sich mit ihrem "Konzept der Konzeptlosigkeit" auch explizit dazu bekennt.
"Nichts ist, was es oberflächlich zu sein scheint, hinter jeder Äußerung jedes Teilnehmers lauert ein gesellschaftlicher Komplex von einer Tragweite, dass er jede mögliche Kritik an der ästhetischen Ebene zum Schweigen bringt. Dieses gut gemeinte Kunstverständnis provoziert nicht mehr, sondern macht betroffen", so Kimpel. Dazu, und zu vielen anderen Aspekten mehr in der Sendung.
"Weltempfänger" ist eine eine Ko-Produktion von Freiem Radio Kassel und Rundfunk Meißner.

User bei Facebook abgesprungen - Aktie wird zum Desaster

Am 18. 5. 2012 ging das "soziale" Netzwerk Facebook an die Börse. Eine Firma, deren Aktienwert sich nicht durch den Verkauf des hergestellten Produkts, sondern durch die Daten der Benutzer dieses Produkts definiert. Dies nahm ich zum Anlass am 18. 5. meinen FB-Account stillzulegen.

Seither fiel die Aktie um nahezu die Hälfte des Wertes. "User bei Facebook abgesprungen - Aktie wird zum Desaster" vollständig lesen

Unsere kleinen McCarthys

Von der CSU, dieser Mischung aus geheucheltem Konservativismus und Rechtsradikalismus ist man ja das immer werbewirksame Abfischen rechts in oder neben der CDU mittels markiger Parolen gewohnt - mit Seehofers zugelegter oder ohne die wieder abgelegte Geliebte. Nun die Meldung: "Innenminister erwägt Demokratiecheck" für unsere olympischen Kampfmaschinen im Rahmen der Förderung von Spitzensportlern. (FR) "Unsere kleinen McCarthys" vollständig lesen

Die Frau, der Ohrstecker und mögliche Ehekrisen...

Um mich also an der großen wie sensationellen Wertschöpfung durch eine turnusmäßig stattfindende Kunstausstellung in der Fuldastadt zu laben, verpasste ich der Männerpension einen gepflegten Umbau, auf das die kunstinteressierten Massen des Lufthansa-Weltbürgertums mich reich machten.
Zugegeben: Mit den gefühlten tausend anderen Kasselern, Kasselanern und Kasselänern die auf die gleiche glorreiche Idee gekommen sind und gefühlt alles vermieteten, wo man eine Isomatte drapieren konnte, hatte ich nicht gerechnet. Erst nach der Kunstschau-Halbzeit wollte der Pensionsbetrieb, der übrigens selbstverständlich auch Frauen, Transgender und andere zahlende Gäste zu beherbergen weiß, also so richtig Fahrt aufnehmen.
Und es begab sich, dass es tatsächlich Menschen geben sollte, die statt am ICE-Bahnhof am heutigen Kulturbahnhof landeten.
So wie die Dame, die über eine Regionalbahn- bzw. Regionalexpressverbindung dort strandete und sich bei mir eingecheckt hatte.

"Die Frau, der Ohrstecker und mögliche Ehekrisen..." vollständig lesen

Freisprechanlage: Echter Freisprechtest

Richard Pinks schreibt Texte, fertigt Holzskulpturen an, und möchte u.a. seine Eindrücke von der documenta besprechen. Richard ist seit Geburt Spastiker; für Ungeübte ist also die sprachliche Verständigung mühsam. Deshalb haben wir zusätzlich zwei 'Dolmetscher' im Studio: Richards Vater und Gertrud Salm.
Morgen, Sonntag 12.8., 18-19 Uhr im Freien Radio Kassel.
Bitte auch Livestream benutzen oder Montag 11 Uhr nachhören.

Über die amerkanische und die europäische Unabhängigkeit

Der inzwischen verstorbene Dietrich Schwanitz hat 1999 ein humoristisch gewürztes Buch mit dem Titel "Bildung" herausgebracht, Untertitel "Alles was man wissen muss". (Es gibt übrigens einen Abschnitt "Was man nicht wissen sollte".) Darüber ist natürlich gestritten worden (was muss in die Schlaumeierei rein und was nicht?). Hierin befindet sich unter "Das Vorspiel: Die amerikanische Unabhängigkeit" ein kluger Absatz, der uns heute, in der großen "Unübersichtlichkeit", einen Fingerzeig auf die deutsch-europäische Unabhängigkeit geben kann. "Über die amerkanische und die europäische Unabhängigkeit" vollständig lesen

Weltempfänger spezial: documenta 13

Am 16.9. heißt es: Nehmen Sie entspannt Platz und hören Sie den Weltempfänger zur aktuellen documenta!
Schon mal zum Vormerken:
Donnerstag, 16. August, 21-22 Uhr, Freies Radio Kassel

Ein radiophoner "Spaziergang" mit Harald Kimpel. Der Kunstwissenschaftler, Kurator und documenta-Experte ist im "Weltempfänger" zu Gast und befragt zusammen mit Moderator Klaus Schaake die aktuelle Ausstellung, die ganz wesentlich von Widersprüchen lebt und sich mit ihrem "Konzept der Konzeptlosigkeit" auch explizit dazu bekennt.
"Nichts ist, was es oberflächlich zu sein scheint, hinter jeder Äußerung jedes Teilnehmers lauert ein gesellschaftlicher Komplex von einer Tragweite, dass er jede mögliche Kritik an der ästhetischen Ebene zum Schweigen bringt. Dieses gut gemeinte Kunstverständnis provoziert nicht mehr, sondern macht betroffen", so Kimpel. Dazu, und zu vielen anderen Aspekten mehr in der Sendung.



"Weltempfänger spezial: documenta 13" vollständig lesen

2107 Homberger unterschrieben für einen Bürgerentscheid

Das erste Bürgerbegehren in Homberg (Efze) wurde ein Erfolg. 1135 Unterschriften mussten gesammelt werden, es wurden sogar 2107. Jetzt entscheiden die Bürger selbst, ob das Kasernengelände mit allen Kosten und Risiken von der hochverschulden Stadt gekauft werden darf. "2107 Homberger unterschrieben für einen Bürgerentscheid" vollständig lesen

Mountainbiker raus - ?

Die Novelle des hessischen Waldgesetzes hat insbesondere die Moutainbiker auf den Plan gerufen, die jetzt um ihre "grenzenlose Freiheit" fürchten.

Nun kann man an dem Gesetzentwurf etliches Aussetzen - was ja auch reichlich geschieht, ob vom ADFC, den Bikern, den Wanderern... Ein wesentlicher Aspekt fehlt mir:

Ich meine, wer den Wald und seine Topographie nur unter dem Blickwinkel des möglichst nervenkitzligen Leistungssports sieht, der kann logischerweise die wirklichen Qualitäten des Waldes und der Natur generell nicht erleben und schätzen lernen. "Mountainbiker raus - ?" vollständig lesen

Mehr davon!

Die Diversifikation der Spülmaschinen-Reiniger-Tabs unter dem Anpassungsdruck des Kapitalismus macht mich staunen. Dieser Übergang vom Pulver zum Klötzchen, Klötzchen in Folie, mit zwei Schichten, drei Schichten, zwei Schichten und kugeligem Kern, flüssigem Kern, halber Größe, voller Größe in Folie die sich in der Maschine auflöst, das ist doch ganz wunderbar, ich meine irrsinnig, beziehungsweise: Ich wünsche mir in der Drogerie nur eine Sorte Zahnbürsten im Angebot.

Weltempfänger-Podcast: "wissensLandschaften - Das Beispiel Kassel"



Download: weltempfaenger_urbana_musiklos.mp3
Insgesamt acht internationale Teams aus Studierenden und Hochschullehrern der Fachrichtungen Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung arbeiteten vom 30. Juni bis 8. Juli im Bürgersaal des Rathauses zum Thema Kassel als
Wissenslandschaft und gingen der Frage nach, was eine Universitätsstadt heute ausmacht. Es war die siebte Veranstaltung im Rahmen der "experimenta urbana" – ein an die "documenta urbana" anknüpfender Workshop über Urbanität und Gestaltung.
Zusammen mit Manuel Cuadra, gemeinsam mit Wolfgang Schulze Leiter der experimenta urbana und Hochschullehrer in Kassel, Blanca Zúñiga (Universidad de Talca, Chile), Gaetano Licata (Università di Palermo) und Michael Hirschbichler (ETH Zürich) wagen Anna Kuszynska-Behrendt und Klaus Schaake einen Blick auf die Erkenntnisse des Workshops, auf Kassel und auf die gebaute wie nichtgebaute Umwelt. 
"Weltempfänger-Podcast: "wissensLandschaften - Das Beispiel Kassel"" vollständig lesen