Skip to content

Freisprechanlage: Abgefahrene Chormusik

Wir können auch kulturell und modern; diesmal mit einer Musik, die nicht vielen bekannt, also buchstäblich zweiseitig unerhört ist. - Der Este Arvo Pärt ist einigermaßen bekannt, sein Landsmann Veljo Tormis aber gar nicht. Wer Musik liebt, meint unser Gast Daniele Dell'Agli, sollte seinen 80. Geburtstag zum Anlass nehmen, das bedeutendste profane Chorwerk der Musikgeschichte zu entdecken.
Morgen Sonntag, 18-19 Uhr, im Freien Radio Kassel (Wdh. Montag 11 Uhr)

Baumriesen und Adlerfarn. Begeisternder Vortrag von Hermann-Josef Rapp

Das zahlreich erschienene Publikum beim
Vortrag von Hermann-Josef Rapp. Foto: Stephanie Höhle
Die „Stimme des Reinhardswaldes“ Hermann-Josef Rapp begeisterte am Donnerstag, den 29.07.2010, in der Mundus Seniorenresidenz das zahlreich erschienene Publikum. Mit kleinen Anekdoten rund um den Wald schaffte er es immer wieder, seine Zuhörer im übervollen Saal der Residenz in den Bann zu ziehen. "Baumriesen und Adlerfarn. Begeisternder Vortrag von Hermann-Josef Rapp" vollständig lesen

"Durchmischung jenseits von Multikulti-Romantik zentraler Aspekt"

"Süße Integration" im Nachbarschaftstreff Kirchditmold - das interkulturelle Team bestehend aus afghanischen, deutschen, polnischen, portugiesischen, spanischen und türkischen Kochexpertinnen und -experten.

Zum Download
"Süße Integration" war der Titel einer nachbarschaftlichen Aktion, die am Donnerstag im Hand in Hand-Nachbarschaftstreff in Kirchditmold stattfand. Süße Speisen aus vielen Ländern wurden gemeinsam zu bereitet und verzehrt - eine Aktion des Verbandes der südwestdeutschen Wohnungswirtschaft. Für Vorstandssprecher Dr. Rudolf Ridinger ist die hier gelebte Durchmischung im Wohnquartier ein zentraler Aspekt für Integration - jenseits von Multikulti-Romantik. Von der Politik wünscht sich der Wohnexperte, dass ein Erkenntnisprozess in Gang kommen möge, der der "Integration von unten" eine größere Aufmerksamkeit beimisst. ""Durchmischung jenseits von Multikulti-Romantik zentraler Aspekt"" vollständig lesen

Passwort vergessen

Am 4. September wird um 10 Uhr ein „Passwort“ per E-Mail oder Fax an über 40 KünstlerInnen aus dem In- und Ausland versendet. Bis 16 Uhr haben sie Gelegenheit, bis zu vier Bilder im DIN-A4-Format rund um das „Passwort“ zu zeichnen oder zu malen und per E-Mail/Fax zu senden oder vorbeizubringen. Im kunsTTempel werden die Arbeiten sofort präsentiert und nach Einbruch der Dunkelheit im Außenraum projiziert. "Passwort vergessen" vollständig lesen

Baumriesen und Adlerfarn. Hermann-Josef Rapp hält Vortrag

Hermann-Josef Rapp, Foto: Archiv Rapp
Der frühere Forstmann Hermann-Josef Rapp ist ein ausgezeichneter Kenner und Liebhaber des Reinhardswaldes. Unter dem Titel „Baumriesen und Adlerfarn“ hält er am kommenden Donnerstag, den 29.07.2010 um 16:00 Uhr in der MUNDUS Senioren-Residenz (Wilhelmshöher Allee 319) einen Vortrag über dieses Schatzhaus der europäischen Wälder nördlich von Kassel. "Baumriesen und Adlerfarn. Hermann-Josef Rapp hält Vortrag" vollständig lesen

„Atom-Alarm“ vor Wahlkreisbüro von FDP-MdB's

Dokumentation Pressemeldung: Über 80 Bürger/innen fordern die Abgeordneten Dyckmans und Sänger lautstark auf, sich gegen Atompläne der Regierung zu stellen / Dyckmans und Sänger müssen Merkel zu Kurswechsel in der Atompolitik bringen“ / Appell von über 150.000 Bürger/innen übergeben
Mit Tröten, Trillerpfeifen, Topfdeckeln und Trommeln haben heute mehr als 80 Menschen vor dem Wahlkreisbüro der Bundestagsabgeordneten Mechthild Dyckmans und Björn Sänger (FDP) in Kassel „Alarm geschlagen“. Sie forderten Dyckmans und Sänger auf, sich bei Bundeskanzlerin Merkel für einen Verzicht auf längere Laufzeiten für die Atomkraftwerke und eine konsequente Wende zu Erneuerbaren Energien einzusetzen. "„Atom-Alarm“ vor Wahlkreisbüro von FDP-MdB's" vollständig lesen

E.ON Mitte: "Never change a winning team!"


Zum Download

Um die bis 2011 neu zu vergebenden 211 Stromkonzessionen im Bereich des regionalen Energieversorgers ist ein harter Wettbewerb entbrannt. Mit veränderten Vertragskonditionen, neuen Dienstleistungsangeboten und der Offerte an die Kommunen, sich direkt an der E.ON Mitte AG zu beteiligen und ihren Anteil am Energieversorger von derzeit knapp 27 Prozent auf knapp unter 50 Prozent zu erhöhen, statt kleinteilig in ihren Kommunen die Netze zu übernehmen, geht das Unternehmen in die Offensive. Klaus Schaake sprach mit Dr. Henrich Wilkens, dem Vorstandsvorsitzenden, über die Konzessionsverhandlungen und neue Herausforderungen.

"Runterkommen" sie. Alle. Irgendwie. Herr Schaakes Buchtipp

Erik, Dani, Karin, Doreen, Tom, Zuzanna: Mit diesen sechs Namen überschreibt Katrin Seddig die Kapitel ihres Romans "Runterkommen". "Erstes kommt es anderes und zweitens als man denkt!" Passender könnte das Sprichwort für die in diese Geschichte um die Suche nach dem großen Glück - was immer das auch sein mag - verwobenen Menschen kaum sein. Es wird viel getrunken und hin und wieder Liebe gemacht, doch so richtig glücklich will keiner damit werden. Alle arrangieren sich so gut es eben geht mit ihrem Schicksal, wobei die Autorin die Charaktere in einer sehr liebe- und verständnisvollen Art zeichnet. ""Runterkommen" sie. Alle. Irgendwie. Herr Schaakes Buchtipp" vollständig lesen

Ist E-Post gut?

Der Dienst "E-Post" der Deutschen Post AG, der seit kurzem kräftig beworben wird, ist m.E. keinesfalls zu empfehlen. So wird eine Sicherheit durch Verschlüsselung suggeriert, die jedoch nicht vor Einsichtnahme durch den Betreiber oder staatliche "Bedarfsträger" schützt, gelöschte Briefe werden nur für den Kunden unsichtbar, bleiben laut AGB jedoch für unbestimmte Zeit im System. Diese Schwachpunkte und viele weitere Kleinigkeiten wie Verkauf der Nutzeradressen stimmen äußerst negativ. Der Internet-Rechtsanwalt Udo Vetter (Law Blog) erläutert in einem Interview die Details. Fazit: Finger weg!

THE DUSTIN BENTALL OUTFITT - Six Shooter

Dieses Album birgt vielleicht das gößte Rätsel des Sommers. Denn was hier an audio-visuellen Signalen geboten wird ist in der Gesamtschau so rätselhaft, das bis jetzt eine große Verwirrung vorherrschend geblieben ist. Das liegt aber nicht an der Musik! Die ist eindeutig, gut, handwerklich solide und von überzeugender Spielfreude. Eindeutig ist auch das Cover, leider in fragwürdiger Weise. Was das Western Design des schlichten Papp-Covers und der CD mit der Musik zu tun haben, das weiß hoffentlich aber Dustin Bentall! "THE DUSTIN BENTALL OUTFITT - Six Shooter" vollständig lesen

Terroralarm beim Eisdealer

Dienstag, früher Abend, das Tagwerk ist vollbracht. Ich kehre beim Eisdealer meines Vertrauens ein, um mir in der Bruthitze - in aller Ruhe und schön im Schatten - einen fetten Walnussbecher zu gönnen. Alles sieht gut aus, die schattigen Plätze sind gar nicht so krass belegt wie immer. Es sollte die berühmte Ruhe vor dem Sturm werden…
Aus der Tiefe des Raums tritt mit ihren GS-geprüften, dreirädrigen Kampfwagen eine Armada, bestehend aus drei Frauen, Modell Spätgebärende, auf den Plan,... "Terroralarm beim Eisdealer" vollständig lesen

Neues Regionalbüro der "Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft"

Regelmäßige Sprechtage in Gießen und Kassel
Ab sofort können sich Kunst- und Kulturschaffende aus Hessen kostenlos über Unterstützungs- und Förderangebote informieren: In Frankfurt wurde das sechste von insgesamt acht Regionalbüros des bundesweit tätigen "Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft" vorgestellt. Das Büro bietet am Ort individuelle Angebote wie Orientierungsberatungen und unterstützt die regionale Vernetzung der Akteure. Neben der Beratung in Frankfurt selbst gibt es auch regelmäßige Sprechtage in Gießen und Kassel.

"Neues Regionalbüro der "Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft"" vollständig lesen

Mit dem Pubertist auf du und du…

Freitagmorgen, 7.15 Uhr und kein Stoff im Haus
Neulich bekomme ich von Dienstag auf Freitag eine recht spontane Einladung auf eine Geburtstagsfeier. Weil die Angehörigen der Bionade-Biedermeier-Fraktion eigentlich schon alles haben und nichts mehr wirklich brauchen, bietet die Mutti in mir an, den Gästen einen anständigen Rausch für die Sinne zu verpassen. Soweit ein guter Plan. Doch ich hatte nicht mit dem Pubertisten gerechnet, … "Mit dem Pubertist auf du und du…" vollständig lesen

Tiefere Gründe für Eliminierungsbewegungen?

Mittelalte und neuere Forschungen legen die Vermutung nahe, dass es hinter der Oberfläche des humanen Eliminierungsbedarfs (eliminare: "Über die Schwelle bringen" - etwa einer Kneipe, also "draußen vor die Tür bringen", "vor die Tür setzen") tiefere historische, regionale und emotionale Gründe geben könnte. Der Untertitel eines wissenschaftlichen Werkes gibt einen Hinweis. "Tiefere Gründe für Eliminierungsbewegungen?" vollständig lesen

Umsonst ins Kino: RUNDGANGSSCREENING '10 im Bali-Kino

Filmstill aus dem Dokumentarfilm "Cholita Libre" von Rike Holtz und Jana Richter
Im Rahmen des Rundgangs 2010 laden die Studierenden des Studienschwerpunktes Film und Fernsehen und die Trickfilmklasse Kassel zum RUNDGANGSSCREENING '10 in das Bali-Kino ein. Weitere Kinoabende gibt es heute und kommenden Freitag im Hörsaal der Kunsthochschule Kassel und in den Räumen der Trickfilmklasse. Der Eintritt ist für alle Filmaufführungen frei. "Umsonst ins Kino: RUNDGANGSSCREENING '10 im Bali-Kino" vollständig lesen

Schauplatz Nordhessen: Die Landrat-Eichenlaub-Story

Die strafrechtlichen Ermittlungen gegen den Waldecker Landrat Eichenlaub betreffen einen Zeitraum, der weit zurückreicht. Es begann 2003 mit dubiosen "Sale-and-lease-back"-Geschäften seines Landkreises. Doch Eichenlaubs Dienstgebaren war über Jahre weder für politische Kontrollgremien, noch Kommunalaufsicht, Justiz oder regionale Medien gross ein Thema. Eichenlaub bewegte sich im neoliberalen Mainstream und hatte für seine dubiosen Geschäfte einen prominenten Partner. "Schauplatz Nordhessen: Die Landrat-Eichenlaub-Story" vollständig lesen

Tête-à-Tête: Zum Verhältnis von Kunst und Wissenschaft

Braucht die Wissenschaft die Kunst? Wie viel Kunstwissenschaft braucht ein Künstler? Die Kunsthochschule Kassel zeichnet eine große Besonderheit aus: Künstlerische Praxis und Kunsttheorie sind unter einem Dach vereint. Im Gegensatz zu anderen Kunstakademien studieren angehende Kunstwissenschaftler, bildende Künstler, Designer und Studierende aus den Bereichen Kunstpädagogik und Visuelle Kommunikation in unmittelbarer Nähe. Gleich zwei Vortragsreihen beschäftigen sich im Rahmen des „Rundgangs 2010“ mit dem Verhältnis von Theorie und Praxis, das für die Kunsthochschule Kassel charakteristisch ist. "Tête-à-Tête: Zum Verhältnis von Kunst und Wissenschaft" vollständig lesen

Hilfe! Ist ein Globulist am Strand?

"Wenn die Lunge voll Wasser ist. Die Atemgeräusche hören sich rasselnd und wie nach Schleim an, die Atmung ist oberflächlich. Die Gesichtsfarbe ist blass grau, kann aber auch dunkelviolett werden." Hier empfiehlt die Homöopathie: "Erste Hilfe bei Ertrinken: Antimon tartaricum", "Die Globuli werden in der C 30 verabreicht." (Q)
Astrodicticum Simplex, eines der hervorragenden Science Blogs weiß auch zu den verwendeten Substanzen bizarres zu erzählen. Oder dachten Sie, dass man Elektrizität einnehmen kann? "Hilfe! Ist ein Globulist am Strand?" vollständig lesen

TITO PASCOAL - Walk The Walk

Musikschulen haben leider immer noch nicht den ihnen angemessenen Ruf. Obwohl sie doch für eine nicht zu übersehende Zahl von Kindern eine echte Alternative sind. Nicht nur durch ihre attraktiver gewordene Öffentlichkeitsarbeit, sondern auch durch die Qualitäten ihrer Schüler & Lehrer, könnte sich dies Bild aber in der nahen Zukunft deutlich ändern. Hier kommt einer, der, zugegeben auch sehr durch Familie und Freunde, mit 16 Jahren dabei ist, ein Shooting Star im zeitgenössischem Jazz zu werden. Und dazu an einem Instrument, dass nicht von allen gleichermaßen gewertschätz wird. Liebes Publikum, die Scheinwerfer richten sich auf den Jungen am Schlagzeug - Tito Pascoal!
"TITO PASCOAL - Walk The Walk" vollständig lesen

artisan e.V. eröffnet neue Perspektiven für Rothenditmold

Der Fußweg Drei Brücken
Im Rahmen der Rothenditmolder Vereinswoche lud der neu gegründete Verein artisan e. V. zu einem Abendspaziergang ein. Unter der Leitung des Vorstandsmitglieds Renate Matthei, Geschäftsführerin mehrerer Rothenditmolder Verlage, trafen sich Vereinsmitglieder und Interessierte aus dem Stadtteil in der Naumburger Straße. "artisan e.V. eröffnet neue Perspektiven für Rothenditmold" vollständig lesen

2 cl GV beim Public Viewing

Um das Setting mal zu wechseln, verabredeten wir uns in einem ehemaligen Kasernengelände zum öffentlichen Schaulaufen. In einer Lokalität, in welcher üblicherweise noch die paar verbliebenen Soldaten am Standort ordnungsgemäß verpflegt werden.
Stimuliert hatten sie uns mit lecker Bratwurst und Schnitzel für günstig und Bier nullkommavierliter für einen schlappen Euro. Nach zwei gepflegten Bratwürsten schleppe ich mich kurz vor halb neun in die ambulante Guck-Zone. Und werde sofort mit meiner ebenso akuten Vaterlandslosigkeit konfrontiert: Als die deutsche Nationalhymne gespielt wird, stehen alle stramm. Und singen mit. Auch der mit der Irokesenperücke in schwarzrotgold. Ich nicht. Bin mal wieder eine Randgruppe. Aber egal "2 cl GV beim Public Viewing" vollständig lesen

Freisprechanlage auditiv: Höhlenbewohner und Höhlenbegeher


Zum Download
Frau und Herr leidenschaftliche Höhlenbegeher haben uns in entspannter Art über ihre Erlebnisse und Kenntnisse bezüglich des löchrigen Käses unter unseren Füßen erzählt. Auch über unsere netten Kleinen dort drunten. (Keine Angst, wir brauchen kein bundesweites Höhlenverbot per Volksentscheid, ganz im Gegenteil...)