Skip to content

Wilde Wochen – Kulinarische Spezialitäten aus dem Naturpark Habichtswald

Ein Holz-Wildschwein, das Erkennungszeichen der mitmachenden Betriebe
Foto: Jürgen Depenbrock
Jetzt wird es wild. Unter dem Motto "Wilde Wochen 2018 – der regionale Wildgenuss!" bieten 17 Gastronomiebetriebe sowie vier Fleischereien und Direktvermarkter vom 22. September bis zum 19. November Spezialitäten vom Habichtswaldschwein an. Als Erkennungsmerkmal ziert ein mit einer Motorsäge hergestelltes Holzwildschwein die teilnehmenden Betriebe.
Damit geht das kulinarische Naturparkprojekt bereits in die achte Runde. Gemeinsam mit der Touristischen Arbeitsgemeinschaft (TAG) Naturpark Habichtswald und vielen regionalen Partnern hatte der Zweckverband Naturpark Habichtswald die "Wilden Wochen" im Jahr 2011 ins Leben gerufen.

"Nach mittlerweile sieben sehr erfolgreichen Jahren hat sich das Projekt sehr gut als feste Veranstaltung in der Region etabliert", freut sich Jürgen Depenbrock, Geschäftsführer des Zweckverbandes, und verweist auf Gastronomen aus Bad Emstal, Zierenberg, Kassel, Habichtswald, Wolfhagen, Schauenburg, Edermünde und Gudensberg, die in ihrem individuellen Aktionszeitraum mindestens drei verschiedene Habichtswaldschweingerichte oder auch ein ganzes Wildschweinmenü anbieten. "Mittlerweile gehen schon vor dem eigentlichen Projektbeginn bei der teilnehmenden Gastronomie Reservierungen für die Wilden Wochen ein", ergänzt Heike Dietrichkeit, Geschäftsführerin der TAG Naturpark Habichtswald.
"Das Fleisch des Habichtswaldschweines ist ein einzigartiges, hochwertiges und unbelastetes Bioprodukt, das auf vielfältige und schmackhafte Weise zubereitet werden kann", betont Depenbrock. Für die heimische Küche haben Metzgereien und Direktvermarkter aus Habichtswald, Naumburg, Calden und Fritzlar-Lohne das Wildschweinfleisch aus dem Habichtswald im Angebot. Zusätzlich konnten zwei Privatforstbetriebe gewonnen werden, welche die Gastronomie und den Endverbraucher beliefern können.
Auch ein Rahmenprogramm für die "Wilden Wochen" gibt es. Dieses reicht von der kulinarischen Wanderung mit Weinprobe bis zum Küchenfest in der Naturparkgastronomie.
Eine Broschüre mit allen Angeboten auf einen Blick ist ab sofort kostenfrei unter anderem bei allen teilnehmenden Gastronomiebetrieben, im Naturparkzentrum Habichtswald auf dem Dörnberg, allen Rathäusern und bei der Touristischen Arbeitsgemeinschaft Naturpark Habichtswald in Bad Emstal erhältlich. Oder auch im Internet als Download unter www.naturpark-habichtswald.de.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen