Skip to content

Gehirnschwächung

Ich entnehme wiederum meiner Anteilnahme an Öffentlichkeit, dass die PKW-Industrie eine neue Entmenschlichung plant. Es geht um das total-autonome oder teil-autonome Fahren. Statt moderne öffentliche Bewegungssysteme für alle zu entwickeln, klemmt man sich hinter den PC-Mythos. Da geht es dann letztlich nur noch um ohne Mensch und Steuerung von Maschinen durch Maschinen. (Bis jetzt ist bei uns noch der Eingreifer vorgeschrieben: Falls das sog. System versagt, muss ein Beifahrer eingreifen. In den USA hat es den ersten Technik- und Kapitalgläubigen begleitungslos erwischt.)
Mit dem Begriff der Autonomie hatte die europäische Aufklärung dereinst eine wunderbare Imagination der Selbstständigkeit von Menschen entworfen. Jetzt fährt das automaton (also der sich selbst bewegende Bewegende) ohne uns. Das entspricht exakt der Selbst-Abschaffung des selbständigen Menschen. Wer braucht sowas außer der Auto-Industrie?
Gibt es noch eine Steigerung von Schwachsinn?

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen