Skip to content

GRIMMWELT Kassel begrüßt 200.000ste Besucherin

Eineinhalb Jahre und zehn Tage nach Eröffnung der GRIMMWELT Kassel begrüßen Oberbürgermeister Bertram Hilgen und GRIMMWELT-Leiterin Susanne Völker am 16. März um 12.30 Uhr mit Maja Stohl und Familie die 200.000ste Besucherin der GRIMMWELT Kassel. Maja Stohl und ihre Kinder Lilly (9 Jahre) und Matti (6) aus Hamburg waren gerade zu Besuch bei der Großmutter in Leimsfeld (Gemeinde Frielendorf im Schwalm-Eder-Kreis). Ihr Schwager Peter Hennighausen aus Leimsfeld begleitete sie in die GRIMMWELT Kassel.

Foto: Susanne Völker (Geschäftsführerin Grimmwelt), Bertram Hilgen (Oberbürgermeister der Stadt Kassel), Maja Stohl mit den Kindern Matti und Lilly und Schwager Peter Hennighausen. Foto: Harry Soremski
Es gab für die 200.000sten Besucherin und Familie einen Blumenstrauß, einen Besuch der Sonderpräsentation »Der 8. Zwerg« sowie ein gemütliches Gespräch bei Kaffee und Eis mit Oberbürgermeister Bertram Hilgen und Susanne Völker.

Die Besucherzahlen des Hauses verweisen auf den märchenhaften Erfolg des am 4. September 2015 eröffneten Ausstellungshauses auf dem Weinberg. Bereits im ersten Jahr verzeichnete die GRIMMWELT Kassel 160.000 Besucher. Als Ziel waren 80.000 Besucher pro Jahr gesetzt worden. Die aktuelle Besucherentwicklung zeigt: Das Interesse an dem Ausstellungshaus rund um die Brüder Grimm von Besuchern von nah bis fern ist ungebrochen.

Info: www.grimmwelt.de

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen