Skip to content

Neulich an der Papiertonne II

Die Altpapiertonnen an der Wilhelm-Marker-Straße sind schon reichlich voll. Ich zerkleinere Pappkartons und stopfe sie noch dazu.
Ein Mann hält vor den Tonnen an, öffnet den Kofferaum und holt eine sehr große, schmale Schachtel raus. Ich stopfe weiter. Er öffnet eine Tonne nach der anderen:"Alles voll", stellt er fest. Er schaut mich an: "Dann lass ich das stehen." Ich schau ihn an und sage:"Nein, Sie lassen das nicht stehen. Es ist noch genügend Platz, Sie müssen die Schachtel nur klein machen. Kommen Sie, ich zeige es Ihnen." Ich schnappe die Schachtel und will loslegen, da nimmt der Mann mir die Schachtel wieder aus der Hand: "Ich such mir eine andere!" Sagts, legt seinen Karton ins Auto und fährt davon.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Wolfgang am :

Reichlich anmaßend von frau, einem Mann erklären zu wollen, wie man eine Schachtel zerkleinert.

MR am :

Aber ehrenvoll, ein kleines Arschloch durch ein schlichtes, vernünftiges Angebot in die Flucht geschlagen zu haben...

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen