Skip to content

10. Ausstellung in der artisanGalerieAchilles

Nomadische Stadtmalerei: ortsbezogene Ausstellung von Henning Lutze
5 Jahre erfolgreiche Vereinsarbeit liegen hinter dem kunst- und kulturfördernden Verein artisan e.V., der in seiner artisanGalerieAchilles bereits die 10. Ausstellung feiert.
Zu diesem besonderen Anlass wird die ortsbezogene Ausstellung „Nomadische Stadtmalerei“ von Henning Lutze inszeniert.
Die Ausstellung ist das Resultat der Inspirationen, die der Künstler im Stadtteil Rothenditmold einfängt und in Form von Ölmalerei umsetzt. Die Vernissage wird am 25. März 2015 um 19.00 Uhr durch Brigitte Bergholter, Stadträtin der Stadt Kassel, eröffnet. Einen einführenden Vortrag übernimmt Cornelia Schäffer. Zudem bietet sich die Möglichkeit, ab 18.30 Uhr dem Künstler beim Anfertigen eines Portraits über die Schulter zu schauen. Der Eintritt ist frei.

Ausstellung „Nomadische Stadtmalerei“ 25.03.2015 – 26.07.2015
Vernissage: Mittwoch 25.03.2015 19 Uhr, Eintritt frei

artisanGalerieAchilles, Wolfhager Str.189, 34127 Kassel
Öffnungszeiten: Mo Ruhetag, Di 17.00–22.00 Uhr, Mi–So 11.30–14.00 und 17.30–22.00 Uhr
Busverbindung: Linie 18, 19 oder 27 bis Haltestelle „Engelhardstraße“
Henning Lutze hat sein Malatelier auf die Straße verlegt. Mit Fahrrad, Anhänger und Staffelei, macht er sich unter freiem Himmel auf die Suche nach anregenden Architekturen, Menschen und Naturfragmenten. Sein Kunstprojekt basiert auf dem ununterbrochenen Fluss von Eindrücken, die ihn auf seinem Weg des Schaffens begleiten und tragen. „Im Gegensatz zum Malen im geschützten Atelier sind gerade die sich ständig ändernden Licht- und Wetterverhältnisse ein Teil des Werkprozesses. Menschen kommen auf Dich zu und möchten etwas sagen oder einfach nur zuschauen. Alles gehört dazu und verleiht den Bildern ihre Authentizität.“– sagt Henning Lutze. Kaum hat er seine Utensilien zusammengepackt, entscheidet er sich für ein nächstes Reiseziel. Für die Ausstellung in der artisanGalerieAchilles bewegt Lutze sich speziell im Stadtteil Rothenditmold und wird seine Interpretation dieser Umgebung präsentieren.

Henning Lutze ist 1965 in Neuss geboren. Er studierte Bildende Kunst an der damaligen Gesamthochschule Kassel, wo er sich vor allem mit Lithografie und Tiefdruck befasste. Außerdem besuchte er Vorlesungen im Bereich Philosophie, Pädagogik und Kunstwissenschaft.
Nach seinem Studium arbeitete er meist zeichnerisch und druckgrafisch in seiner eigenen Druckwerkstatt. Sein Ziel ist die Verschmelzung von Kunst und Grafik. Bei seinen Arbeiten vor Ort gibt es durch die spontanen Aktionen und Reaktionen des Umfeldes keine Trennung von Idee und Ausführung. Diese Vorgehensweise haucht seinen Bildern Lebendigkeit ein und lässt sie frisch und authentisch wirken.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen