Skip to content

Sinfoniekonzert in der Stadthalle

Um 20:00 Uhr findet im Kongresspalais Stadthalle Kassel, Friedrich-Ebert-Straße, heute, 22.1., das 4. Sinfoniekonzert mit Werken von Smetana, Chopin und Dvořák statt. Eine Einführung gibt es um 19:15 Uhr im Gesellschaftssaal.
Dvořáks sechste Sinfonie entstand in der “Slawischen Periode“, in der der Komponist betont national orientierte Werke schuf, in denen er seine Wurzeln auf individuelle Art bekräftigt, ohne der Gefahr eines vordergründigen “Folklorismus“ zu erliegen. Mehr noch als Dvořák wurde Smetana zum Symbol des jungen tschechischen Staates stilisiert: zum “Nationalkomponisten“. Die Sinfonische Dichtung »Richard III.« ist eine Frucht von Smetanas lebenslanger Vorliebe für Shakespeare. Sie stammt aus einer Zeit, in der Smetana den Schritt zu einer dezidiert nationalen Kunst noch nicht vollzogen hatte und steht vielmehr in der Tradition der sinfonischen Dichtungen Franz Lizts.

Auch Frédéric Chopins Werke sind durchdrungen von Folklore und nationalen Gesängen; er war vielleicht der einzige politische Pianist seiner Zeit. Musik war für ihn jedoch weit mehr als eine “Sprache der Gefühle“, in der zwei Extreme einander begegnen: das Intime und das Poetische, das Erotische und das Heroische - nicht leere Virtuosität oder emotionaler Exhibitionismus, wie sie viele seiner Zeitgenossen in ihren Kompositionen zelebrierten, heißt es in der Veranstaltungsankündigung.

Zu hören sind folgende Werke: Bedrĭch Smetana »Richard III. - Sinfonische Dichtung op.11«; Frédéric Chopin »Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 e-Moll op. 11« sowie Antonín Dvořák »Sinfonie Nr. 6 D-Dur op. 60«. Dirigent: Kerry Stratton. Klavier: Kim Jeong Wong.

Der Eintritt beträgt je nach Preisklasse 11,00 Euro bis 22,00 Euro. Schwerbehinderte mit gültigem Ausweis erhalten circa 40 Prozent Ermäßigung. Telefonische Reservierung unter (0561) 1094222.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen