Skip to content

JA zum Erhalt der Stadtteilbibliotheken!


Da gönnt sich die Stadt Kassel mit dem zehntägigen Hessentag eine große Sause für 11 Millionen Euro, aber für den Erhalt der Stadtteilbibliotheken soll kein Geld da sein. "Der Kommunale Schutzschirm zum Schuldenabbau erfordert solche Einsparungen", heißt es aus dem Rathaus.
Dies ist nicht der erste Fall in Kassel, dass für prestigeträchtige Vorhaben viel Geld ausgegeben wird, das dann für dauerhafte soziale und kulturelle Einrichtungen fehlt, die für die Stadtgesellschaft einen hohen Stellenwert haben.

Ein solches Ungleichgewicht bei der Berücksichtigung der Interessen der unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen in der Stadt verlangt eine Absage beim Bürgerentscheid im Kassel am Sonntag, den 30. Juni!

Eine deutliche Absage verdienen auch die Manöver aus dem Rathaus, diesen ersten Bürgerentscheid in Kassel nach Kräften zu behindern: unter anderem durch einen Extratermin für die Abstimmung statt Zusammenlegung mit den Bundes- und Landtagswahlen - das läßt man sich trotz angeblichen Sparzwangs 250 000 Euro kosten!

Die Attac-Regionalgruppe Kassel ruft dazu auf, diesen Bürgerentscheid am Sonntag wahrzunehmen und mit JA für den Erhalt der Stadteilbibliotheken zu stimmen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen