Skip to content

Soziologische Feldversuche

Vor einer Weile auf dem Heimweg von einem Vortrag in Bayern mal ein Stück getrampt. Blitzartig wird die Wahrnehmung wieder gerastert: Der dicke Schlitten? Nee, nie im Leben. Offener Sportwagen? Vergiß es!
Beeindruckend war die subjektive Überpräsenz von dicken Protzautos mit getönten Scheiben, furchteinflößenden Kühlerensembles und wulstigem Allgemeineindruck. Trampkompatible Autos kommen nur eines auf hundert. Das war noch vor 15 Jahren definitiv anders. Oh, die vielen Jahre der bitteren Krise haben ihre Spuren hinterlassen.

Gehalten hat dann eine Studentin (Management in non profit Organisations), die sich von meinem nicht ganz tramperüblichen Aussehen nicht hat irritieren lassen. Mit Freude bin ich in das kleine rote Auto gestiegen, das innen aussah, als hätte ein gelber Sack den Rand nicht halten können.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

MR am :

Wirklich mal ein echtes Experiment. Ich habe mich neulich auch schon gefragt, wieso die Kultur des großzügigen Mitnehmens so verschwinden konnte. Ich mein, es hätt damals auch an den Studenten gelegen, dass es sie gab?

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen