Skip to content

Ja zu Apple-Produkten! Nein zu schädlichen Umwelt- und Sozialstandards durch Apple

Offener Brief an Apple-Verantwortliche / Entscheider und Apple-Aktionäre


Sehr geehrte Damen und Herren,
ich würde sehr gerne weitere Apple-Produkte kaufen, vermeide das jedoch, weil ich mit den Sozialstandards der Zulieferfirmen in China, z.B. Foxcom absolut nicht einverstanden bin. Seit ich weiß, dass es eine extrem hohe Suizidrate in diesen Firmen gibt, weil die Arbeitsbedingungen völlig menschenverachtend sind, habe ich das Gefühl, dass ich Blut an meinen Händen habe, wenn ich Apple-Produkte - mit denen ich zufriedener bin, als mit allen was ich vorher hatte - benutze.
Meine Kritik stützt sich u.a. auf die neueste ZDF-Doku, von der ich davon ausgehe, dass sie korrekt recherchiert ist:
ZDF: Mythos Apple
In diesem Sinne erkläre ich mich auch ausdrücklich solidarisch mit den Besetzern des Apple-Stores in Hamburg.
Weiterhin ist mir bekannt, dass Apple-Aktionäre überdurchschnittlich hohe Gewinne einfahren. Von daher gibt es keine finanziellen Gründe, einen größeren Teil der Gewinne nicht nur in die Verbesserung der Produkte, sondern auch in menschenwürdige Arbeits- und Umweltbedingungen zu investierten.
Meine Forderung als langjährige Apple-Kundin:
Verbessern Sie die Sozial- und Umweltstandards deutlich und glaubhaft und ich kaufe gerne weitere Apple-Produkte.
Bitte geben Sie diesen Vorschlag an die zuständigen Entscheidungsträger weiter.
Über eine aussagekräftige Rückmeldung von einem zuständigen Mitarbeitenden Ihres Unternehmens freue ich mich.

Für eine eine Welt, in der Gerechtigkeit und die Bewahrung alles Lebendigen möglich ist.
Esther Weinz
Mitglied der deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V.
UmweltBeratung

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen