Skip to content

Die CARICATURA Galerie zeigt den stern-Catoonisten Til Mette

CARICATURA - Galerie für Komische KunstNoch bis zum 6. November 2011 ist in der CARICATURA – Galerie für Komische Kunst im KulturBahnhof Kassel die Ausstellung „Til Mette – Hupen Sie, wenn Sie Jesus lieben“ zu sehen. Der Cartoonist mit dem schnörkellosen Stil zeichnet seit 1995 exklusiv für das Magazin stern. Er lebt und arbeitet in Hamburg und in den USA.

Til Mette ist der wohl bedeutendste Vertreter des US-amerikanischen Cartoon-Stils in Deutschland. Nicht ohne Grund war er derjenige, der 1995 als Nachfolger des legendären US-Cartoonisten Gary Larson beim stern ausgewählt wurde. Vierzehn Jahre lang – von 1992 bis 2006 – lebte Mette in New York. Der gebürtige Bielefelder sieht deutliche Unterschiede zwischen dem Humor in seinem Heimatland und den USA: „Die Amerikaner wollen ein Thema lustig rüberbringen, und die Deutschen wollen eher belehren.“ Mette selbst liegt die amerikanische Haltung mehr. Ihm sei nicht daran gelegen, den Leuten einen Spiegel vorzuhalten. „Ich bin nicht der, der anderen sagt: ‚Da geht’s lang.’ Ich fühle mich aber stark genug, beim stern zu sagen, was ich meine. Das heißt aber noch lange nicht, dass ich unbedingt Recht habe.“ Im stern erscheinen Mettes Cartoons seit mittlerweile sechzehn Jahren wöchentlich und exklusiv. Dort bearbeitet er nun drei Themen pro Heft – also ganze 160 Cartoons im Jahr.

Mettes Zeichnerkarriere begann in den 70er Jahren bei Zeitungen aus dem alternativen Umfeld. Schon als Student zeichnete er für die Süddeutsche Zeitung sowie die Frankfurter Rundschau und finanzierte damit teilweise sein Studium. 1985 war er Gründungsmitglied der taz Bremen.

In seinem neuesten Buch „Gott, oh Gott…“ kriegen die Religionen und ihre Vertreter ihr Fett weg. In einem seiner überwiegend schwarz-weißen und akkurat gezeichneten Cartoons muss sich Gott von einem naseweißen Bengel belehren lassen, dass es nicht mehr ausreiche, allgegenwärtig zu sein. Heutzutage müsse er bei Facebook sein! Neben Zeichnungen aus diesem Buch, die das Zentrum der Ausstellung bilden, sind aktuelle Cartoons und Gemälde zu sehen. Außerdem begegnet der Ausstellungsbesucher der einen oder andere Figur aus Mettes Cartoons in Lebensgröße.

Til Mettes Werke wurden mehrfach ausgezeichnet. Zuletzt erhielt er im Jahr 2009 den „Geflügelten Bleistift“ in Gold beim Deutschen Karikaturenpreis der Sächsischen Zeitung. Martin Sonneborn, ehemaliger Chefredakteur des Satiremagazins Titanic, sagte über ihn: „Der einzige, bei dem es wirklich schade ist, dass er nicht in Titanic veröffentlicht, ist Til Mette. Er ist ein netter, kluger Mensch, macht die lustigsten Witze und verschwendet diese dann an Stern-Leser.“

Die CARICATURA Galerie hat es sich vermehrt zur Aufgabe gemacht, Nachwuchskünstlern eine Ausstellungsmöglichkeit zu bieten. Ein neues Konzept soll nun die Ausstellungsfrequenz von Talenten im Bereich der Komischen Kunst in der CARICATURA Galerie noch erhöhen. In der Praxis heißt das, dass von nun an die jeweilige Ausstellung in Rücksprache mit dem Künstler durch ein Nachwuchszeichner-Kabinett ergänzt werden soll. Den Anfang macht zur aktuellen Til Mette- Ausstellung der 1977 geborene Cartoonist Tobias Schülert.

Die beiden Zeichner sind einander keine Unbekannten. Bereits vor seinem Studium der visuellen Kommunikation in Bielefeld machte Schülert ein dreimonatiges Praktikum bei Til Mette. Schülert sagt, diese Erfahrung habe ihm aufgezeigt, dass er Cartoonist werden wolle. Heute arbeitet Schülert als Cartoonist und Humor-Redakteur bei stern.de. Er moderiert dort sein eigenes WebTV-Format "Klatsch for Lunch" und zeichnet für das neue Humorportal verantwortlich. Bevor sein Weg ihn zu stern.de führte, machte er als Praktikant einen Abstecher zur CARICATURA Galerie in Kassel und zum Satiremagazin Titanic. 2006 dann der vorläufige Höhepunkte seiner Karriere: Auf der Frankfurter Buchmesse wurde er mit dem Deutschen Cartoonpreis ausgezeichnet. Carlsen Comics brachte sein erstes Buch "Wasserlachen" heraus.

Ausstellungsdauer: Noch bis 6. November 2011
Zeiten: Do + Fr 14 – 20 Uhr, Sa, So + feiertags 12 – 20 Uhr
Ort: CARICATURA – Galerie für Komische Kunst, Bahnhofsplatz 1, 34117 Kassel
Eintritt: 4 Euro
Öffentliche Führung: Jeden Sonntag um 15 Uhr

Cartoon: Til Mette

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen