Skip to content

Recht, Sicherheit, Integration, Gleichstellung im fourpack

Der Magistrat der Stadt Kassel lässt mitteilen, dass ihr oben genannter Ausschuss tagt. Und zwar am Dienstag, 14. Juni, 17.30 im "Lesezimmer".
Die Tagesordnung ist vielfältig und in Teilen wohl auch erwartbar-routinemäßig-langweilig. Aber: "Abschließend wird über ein Konzept zur Erhöhung der Sicherheit und der Aufenthaltsqualität in der Stadt sowie über den Erhalt des Stadtfriedens und die Eindämmung von Trinkerszenen diskutiert." (Der Stadtfrieden war im Mittelalter ein echtes Problem.) Droht ein "Unfrieden", darf man doch erwarten, dass es für Ohnmächtige, für Machthabende (also die letzten Reste des selbstinszenierten Bürgertums) und die, die ES aus "Sicherheitsgründen" wählen, richtig spannend wird. Schon das Wort "Aufenthaltsqualität" sorgt für gesteigerte Erwartungen. Auch auf "Vergnügen besonderer Art", die ebenfalls verhandelt werden sollen, bin ich sehr gespannt. Man kann ja nur 'Jedermann' empfehlen, am Stadtleben intensiver teilzunehmen, damit sich die Politik und man selbst nicht so einsam fühlt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen