Skip to content

.. eine vorübergehende, und wir betonen vorübergehende Kernschmelze

Schirrmacher analysiert in der FAZ sehr präzise die wichtigsten Versatzstücke der Pro-Atom-Mafia: Die neun Gemeinplätze des Atomfreunds. Das wichtigste, nie genannte Argument jedoch: Die Laufzeitverlängerung sollte zwischen 60 und 100 Milliarden Euro mehr Gewinn bringen. (zum Titel)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Lüder Kriete am :

Kassel-Zeitung lesen macht Spaß! Abgesehen davon,dass es auch bilden kann. Und zum Nachdenken anregen könnte . . . wie es denn mit der Vermarktung der Sonnenenergie hierzulande bestellt ist. Ist verkaufte Sonnenenergie immer grün? Wo ist links vom Zentrum in einer radialen Ausdehnung? Mit welchem Theater wird Kasseler Kultur geschlachtet? - Meine Güte, die Umstellung auf Sommerzeit bringt mich total aus dem Trott. Mit den besten Grüßen FJQY

Martin Reuter am :

Ich glaub es ist nicht die Sommerzeit, sondern der Gesamt-Schwindel, der einen ergreift. Oder mit einer vornehmeren Ausdrucksweise: "Wir nehmen an einer maßlosen Beschleunigung teil und besitzen nur ein konfuses Vorgefühl von dem, was wirklich mit uns geschieht."

Helmut am :

Das ist der Henscheidsche Gehirnschwurbel, der einen ob des Weltenwahns ergreift, jetzt noch 900.000 Liter explodierender Sprit auf der Ems, ja danke schön, wie soll ich denn da in Ruhe meine Gedanken aufs Basteln konzentrieren, bitteschön?

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen